Satzung des Freien Deutschen Autorenverbandes e. V. (FDA) Schutzverband Deutscher Schriftsteller Landesverband Brandenburg e.V.

I Name, Sitz, Zweck
§ 1 (Name, Sitz, Geschäftsjahr)
(1) Der Verein trägt den Namen „Freier Deutscher Autorenverband e. V. (FDA). Schutzver-band Deutscher Schriftsteller. Landesverband Brandenburg.“ Der FDA-Landesverband Bran-denburg ist eine Gliederung des Bundesverbandes „Freier Deutscher Autorenverband (FDA) – Schutzverband Deutscher Schriftsteller“. Die Satzung des Bundesverbandes ist für den Lan-desverband verbindlich.
(2) Der Verband führt die Tradition des Schutzverbandes Deutscher Schriftsteller, gegründet im Jahre 1909, im Sinne dieser Satzung fort.
(3) Vereinssitz des Landesverbandes Brandenburg ist Storkow(Mark).
(4) Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
§ 2 (Zweck)
(1) Der FDA bildet eine Berufsorganisation für deutschsprachige Autoren (Schriftsteller, Texter, Kritiker, Librettisten sowie sonstige publizierende Kunst- und Kulturschaffende)und Autorener-ben gleich welcher Staatsangehörigkeit.
(2) Der FDA fördert und schützt das deutsche Kunst- und Kulturschaffen auf regionaler, über-regionaler und interkultureller Ebene und zwar insbesondere die geistige Freiheit, soziale Ge-rechtigkeit und wirtschaftliche Unabhängigkeit. Durch Begegnungen wird das Verständnis zwischen unterschiedlichen Kulturkreisen vertieft und weiterentwickelt. Der FDA sichert und erhält den autonomen Freiheitsraum der Kulturschaffenden ohne Unter-schied von Geschlecht, Rasse, Hautfarbe, Sprache, Religion, Herkunft, Geburt, politischer o-der sonstiger Anschauung.
Der FDA erfüllt seine Aufgaben unparteiisch und unabhängig von Parteien, Weltanschau-ungs-, Wirtschafts- und Finanzgruppen und Regierungen nach freiheitlich demokratischen Grundsätzen. (3) Der FDA erstrebt die gesetzliche Regelung tarifvertragsähnlicher Rahmenverträge.
(4) Der Landesverband Brandenburg des FDA hat den Zweck, die Ziele des FDA in seinem Gebiet zu fördern und gegenüber Behörden und Dritten auf Landesebene zu vertreten.
(5) Der Landesverband Brandenburg des FDA verfolgt ausschließlich und unmittelbar ge-meinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten in der Regel keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. In besonderen Fällen sind nach entsprechendem Vorstandsbeschluss spezielle Tätigkeiten für den Verein angemessen zu vergüten. Es darf jedoch keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
§ 3 (Mittel)
Die Ziele des Verbandes sollen verfolgt und erreicht werden durch
-
Kontakte, Vernetzung und Erfahrungsaustausch der Autoren des Landesverbandes miteinander sowie innerhalb des Bundesverbandes
-
Förderung und Pflege der Literatur
-
Schutz vor Zensur und anderen Einschränkungen der künstlerischen Freiheit
-
Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Presseinformationen, Lesungen)
-
Zusammenarbeit mit inländischen und ausländischen Schriftstellerverbänden ähnlicher Zielsetzung
-
Unterstützung bei der Verlagssuche.